Home

Autorin

Romane

Kurzgeschichten

Lesungen

Kontakt/Impressum

 


Nacht an der Donau

256 Seiten, € 9,90, ISBN 978-3-954-513543, Emons Verlag 2014

 

„Mit der spritzigen Privatdetektivin Anna di Santosa ist der Schriftstellerin der Durchbruch gelungen ...“

(Der Neue Tag, Weiden)

 nacht-an-der-donau.jpg

Zwei Morde geschehen, ein Mädchen wird vermisst – treibt in der romantischen Donaumetropole Regensburg ein Serientäter sein Unwesen? Ex-Polizistin und Privatdetektivin Anna di Santosa erhält von einer ebenso schönen wie undurchsichtigen Frau den Auftrag, nach deren verschwundener Tochter Melissa zu suchen. Doch als Anna zu ermitteln beginnt, gerät sie in einen Strudel aus verwirrenden Lügen – und ins Visier eines unberechenbaren Killers …

 

Mit Nacht an der Donau setzt Hilde Artmeier ihre Reihe um die italienisch-stämmige Privatermittlerin und Expolizistin Anna di Santosa fort. Mit klugem Kopf, feinem Gespür und einer gehörigen Portion südländischem Temperament ermittelt sich di Santosa durch einen nervenaufreibenden Fall und in die Herzen der Leserinnen und Leser. Artmeier versteht es meisterhaft, die Handlung in einem steten Spannungsfluss voranzutreiben. Nacht an der Donau ist ein Krimi, bei dem sich die Seiten wie von selbst umblättern und die Zeit wie im Flug vergeht. Die lebensfrohe Atmosphäre Regensburgs gepaart mit Toskana-Flair runden den überzeugende Plot ab und machen das Buch zu einem unvergesslichen Krimierlebnis.

 


Pressestimmen:

Nacht an der Donau ist spannend, kenntnisreich, gut geschrieben und vor allem sehr unterhaltsam … Was einerseits am Schauplatz liegt, vor allem aber an der wunderbaren Heldin.“ (Mittelbayerische Zeitung, Susanne Wiedamann)

 

Das Dolce Vita Italiens mitten in Regensburg, umhüllt von einer Story, die den Werken großer Krimi-Autoren in nichts nachsteht

(Donaukurier)

 

Lesermeinungen:

… Spannung vom Anfang bis zum Ende, die darin vorkommenden Personen hervorragend beschrieben, und die Handlung des Romans ist exzellent dargestellt. Man fühlt sich hinein versetzt in das schöne Regensburg - fast wie live dabei - . Das Ende kommt allerdings ganz anders als erwartet, aber das ist das Tolle daran! (Eine Leserin bei Amazon)

Dies ist der spannendste Krimi, den ich seit langem gelesen habe. Es ist ein hervorragender Psycho-Krimi mit verzwickter ineinander verschlungener Handlung; er wurde nach einem beschaulicheren Beginn so fesselnd, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte, und es fast in einem Zug ausgelesen habe … (Ein Leser bei Amazon)

Nachdem ich dieses Buch atemlos aus der Hand gelegt habe, habe ich noch eine ganze Weile darüber nachgedacht, so sehr hat mich die Geschichte gepackt. Hier passt einfach alles: eine spannende Story, eine überzeugende Protagonistin (die seit der "Toten im Regen" noch mal sehr gewonnen hat), ein unglaublich spannendes Finale und noch etwas, was ich gar nicht benennen kann. Etwas, das mich beim Lesen tief berührt hat. Vielleicht die Tiefe und Glaubwürdigkeit der Figuren, die man in Krimis sonst nicht so oft findet … (Ein Leser bei Amazon)


Leseprobe:

 

Ich will nicht sterben.

  Ich habe noch nicht genug gelebt.

  Vincenzo. Er braucht doch seine Mutter.

  Und Maximilian. Auch er braucht mich ...

  Dort in der Ecke. Dieser leblose Körper.

  Überall das viele Blut.

  Wer hilft uns?

  Wer nur?

  Die scharfe Klinge kommt näher.

  Sie zittert kein bisschen.

  Nur diese irren Augen über mir flackern.

  Aber sie kennen kein Erbarmen.

  Sekunden, Minuten, Stunden. Tage und Nächte – alles zuckt   durch meinen Kopf.

  Auch jene Nacht, als alles begann ...